SCB kommt unter die Räder

von Fußball

Ohne diverse Stammspieler musste der SCB eine herbe 0:8-Klatsche gegen den TuS Steyerberg einstecken. Die Gäste aus dem Südkreis zeigten schöne Ballstafetten gepaart mit guter Ballsicherheit und überwanden die Bergheide-Defensive in der siebten Minute frühzeitig. Das Spiel ging dann nur noch auf ein Tor und Steyerberg lies nicht nach, das Spiel schnell zu entscheiden. Maximilian Heidt sorgte mit zwei Treffern hintereinander bis zur Pause für klare Verhältnisse. Einzige nennenswerte Szene für den SCB war ein Lattenschuss in der ersten Hälfte, der wohlmöglich den Anschlusstreffer zum 1:2 bedeutet hätte. Steyerberg machte munter weiter, zeigte eine sehr gute Spielanlage und tat einiges für sein Torverhältnis, während die Langendammer meistens nur vergeblich zuschauen konnten. Die Tore Fünf, Sechs, Sieben und Acht waren allesamt Formsache und bedeuteten für die Bergheide-Elf eine der höchsten Niederlagen der Vereinshistorie. Torwart Florian Habbe war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel.

Wiedergutmachung kann am Samstag betrieben werden, der SCB gastiert bereits am Samstag um 14 Uhr beim RSV Rehburg.

SCB: Habbe, Schimansky (58. Fros), Bullerjahn (71. Schuller), Seel, Thomas, Schell (46. Schäfer), Owusu, Bobek, Ritz, Hüffmann, Kramer

Torfolge: 0:1 (7.) Flace; 0:2 (31.) Heidt; 0:3 (45.) Heidt; 0:4 (48.) Könemann; 0:5 (58.) Kauffeld; 0:6 (59.) Heidt; 0:7 (74.) Müller; 0:8 (83.) Fortkamp

Zurück