loader

Aus im Elfmeterschießen

| Sparte Fußball

Der SCB ist unglücklich in der zweiten Runde des Kreispokals ausgeschieden: Gegen den klassenhöheren TuS Steyerberg musst man sich im Elfmeterschießen geschlagen geben. Die Langendammer wussten, dass es gegen eines der Top-Teams der Kreisliga keine leichte Aufgabe wird - die Mannschaft löste das Problem aber während der gesamten 90 Minuten taktisch clever. Hinten stand man kompakt und nutze Kontermöglichkeiten, die Gäste aus dem Südkreis zu ärgern. Das wäre sogar fast im ersten Durchgang geglückt, als Maurice Chrobak aus zehn Metern per Kopf nur den Pfosten traf. Steyerberg wurde nach dem Seitenwechsel immer aggressiver und stürmte ununterbrochen an, fand aber keine Möglichkeiten für gute Abschlüsse auf das SCB-Tor. In der 79.Minute erlöste dann aber Hendrik Hanh die Gäste, als die Langendammer Abwehr bei einer Bogenlampe unter dem Ball durchsegelte und dieser per Kopf ins lange Eck einnetzte. Nach dem Führungstreffer wollten die Steyerberger das Spiel mit dem zweiten Tor entscheiden, was aber nicht fallen wollte. In der letzten Aktion der regulären Spielzeit kamen nochmal die Langendammer vor das Tor des TuS: Nach einer Ecke entstand Getümmel im Strafraum, bei dem ein Langendammer Torschuss unsauber vereitelt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Joe Felipe Berg zum umjubelten Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen behielten die Gäste aber die Nerven und verwandelten ihre Versuche eiskalt, während die Langendammer zweimal an Keeper Niklas Lübkemann scheiterten.

Am Sonntag um 15:00 Uhr trifft der SCB in Husum zum Nachbarschaftsduell auf den heimischen SV!

SCB: Bäcker, Dietz, Berg, Tutscha, Thomas, Chrobak (62. Bräuling), Stieber, Hüffmann, Schimansky, Dierks (84. Steffens), Wlodarczak (69. Hartfelder)

Torfolge: 0:1 Hahn (79.); 1:1 Berg (90.+3)

Elfmeterschießen: 1:0 Hüffmann; 1:1 Steinke; Berg verschießt; 1:2 Müller; 2:2 Dietz; 2:3 Seifert; 3:3 Schimansky; Thomas verschießt; 3:4 Heidt

Zurück